Hochzeitsplanung-Checkliste

Hochzeitsplanung-Checkliste

Ihr Plant Eure Hochzeit? Hier erhaltet Ihr eine detaillierte Hochzeitsplanung Checkliste 

Die Vorbereitung einer Hochzeit mag zwar Freude bereiten, beansprucht jedoch auch viel Zeit und Energie. Besonders dann, wenn man eine anspruchsvolle berufliche Tätigkeit ausübt, möglicherweise Kinder hat und ohnehin schon knapp an Zeit ist. 

Die Hochzeitsplanung ist ein komplexes Unterfangen, das viele unterschiedliche Aspekte umfasst. Für zahlreiche Paare ist es das erste Mal, dass sie eine solch bedeutsame Veranstaltung ausrichten, weshalb es völlig normal ist, nicht alle Details zu kennen oder perfekt beherrschen zu können. 

Ich Zeige Euch eine Hochzeitsplaner-Checkliste, basierend auf Erfahrungswerten – beachtet, dass diese natürlich nach individueller Situation variieren kann.

Hochzeitsplanung-Checkliste
Hochzeitsplanung-Checkliste

Welche grundlegenden Punkte im Vorfeld geklärt werden sollten – die essenziellen Eckdaten

Hochzeitsplanung-Checkliste

Wichtige Überlegungen und Abstimmungen mit dem Partner besprechen, um eure Vorstellungen und Wünsche festzuhalten.

Stil und Umfang der Feier klären: Möchtet ihr eine intime Feier im engsten Familienkreis oder eine ausladende Veranstaltung mit all euren Freunden und Bekannten?

Art der Zeremonie bestimmen: Plant ihr eine rein standesamtliche Trauung, eine kirchliche Zeremonie oder möglicherweise eine freie Trauung?

Grobes Budget definieren, um finanzielle Rahmenbedingungen festzulegen.

Erste Gästeliste erstellen, um eine ungefähre Vorstellung von der Teilnehmerzahl zu bekommen.

Überlegen, welche Dienstleister ihr für eure Hochzeit benötigt: Soll es nur ein Fotograf sein oder wünscht ihr euch auch einen Videografen, einen DJ oder sogar eine Live-Band?

Entscheidung treffen, ob ihr eine Verlobungsfeier oder einen Polterabend im Vorfeld organisieren möchtet.

12 Monate im Voraus…

  • Detaillierte Budgetplanung: Klärt, wie viel finanzielle Mittel ihr für eure Hochzeit zur Verfügung habt und bereit seid auszugeben.
  • Grobe Gestaltung des Ablaufs der Hochzeit festlegen.
  • Euren besonderen Hochzeitstag bestimmen.
  • Bei einer kirchlichen Hochzeit: Das erste Gespräch mit dem Pfarrer/Priester organisieren und eventuell die Kirche für die Trauung reservieren.
  • Bei einer freien Trauung: Einen passenden Trauredner finden und buchen.
  • Sobald das Hochzeitsdatum festgelegt ist, auf die Suche nach einer geeigneten Location gehen und den gewünschten Tag reservieren.
  • Inspirationen und Farbkonzepte für die Hochzeitspapeterie sammeln und eine Auswahl treffen, einschließlich Einladungskarten, Platzkarten, Menükarten usw.
  • Sich über erforderliche behördliche Angelegenheiten informieren.
  • Falls geplant: Urlaub für die bevorstehende Hochzeitsreise beantragen.

11 Monate im Voraus…

  • Gestaltung der „Save-the-Date“-Karten und Versenden an die Hochzeitsgäste.
  • Termine in Brautmodengeschäften und Herrenausstattern arrangieren. (Manche Geschäfte haben Lieferzeiten von 6-9 Wochen.)
  • Recherche nach Frisur und Make-up-Stil und Vereinbarung eines Probestermins.
  • Buchung des Hochzeitsautos oder der Kutsche.
  • Reservierung eines Hotelzimmers für die Hochzeitsnacht.
  • Hotelzimmer für die Gäste vorab reservieren. 

10 Monate im Voraus…

  • Planung und Buchung der Hochzeitsreise.
  • Erforschen und Einbeziehen von Hochzeitsideen und Traditionen, die zu eurem Fest passen.
  • Auswahl und Benennung wichtiger Personen: Trauzeugen, Zeremonienmeister, Blumenkinder und andere.
  • Buchung der benötigten technischen Ausstattung, Musik und Lichtanlage.

9 Monate im Voraus…

  • Festlegung des Designs für sämtliche Hochzeitspapeterie-Elemente.
  • Termin für ein Probeessen organisieren und reservieren.
  • Suche nach einem Konditor für die Hochzeitstorte, Termin für die Besprechung festlegen und buchen.
  • Falls gewünscht: Besorgung einer Fotobox samt passender Accessoires.

8 Monate im Voraus…

  • Beschaffung der erforderlichen Dokumente für die Eheschließungsanmeldung.
  • Erstellung einer Geschenkeliste oder Zusammenstellung eines Hochzeitstischs.
  • Terminvereinbarung mit einem Rechtsanwalt oder Notar zur Erstellung eines Ehevertrags.

7 Monate im Voraus…

  • Entscheidung über die Auswahl von Blumen und Dekoration treffen, einschließlich Brautstrauß und Tischdekoration, und Buchung arrangieren.
  • Einholen von Informationen über zusätzliche gewünschte Dienstleister, Auswahl treffen und Termine für die Buchung vereinbaren.
  • Buchung eventuell benötigter Mietgegenstände.
  • Vorbereitung möglicher Trausprüche oder Eheversprechen.
Hochzeitsplanung-Checkliste
Hochzeitsplanung-Checkliste
Hochzeitsplanung-Checkliste

6 Monate im Voraus…

  • Formalitäten zur Eheschließungsanmeldung in die Wege leiten, Aufgebotsverfahren starten.
  • Falls eine Hochzeitsreise geplant ist: Gültigkeit des Reisepasses überprüfen und gegebenenfalls eine Erneuerung beantragen.
  • Den genauen Ablauf der Hochzeit finalisieren und festlegen.
  • Endgültiges Design der Hochzeitseinladungen gestalten, drucken lassen und an die Gäste versenden.
  • Nochmals die Budgetplanung überprüfen und den aktuellen Stand festhalten.
  • Eventuell mit den Brautjungfern die Auswahl der Kleider durchführen.

5 Monate im Voraus…

  • Erwerb der verbleibenden Hochzeitsbekleidung (Zubehör für die Braut, weitere Hochzeitsoutfits etc.).
  • Festlegung und Beschaffung der Outfits für die standesamtliche Zeremonie.
  • Auswahl und Kauf der Trauringe.
  • Gegebenenfalls Planung eines Junggesellenabschieds (JGA) oder Polterabends, entweder von Ihnen selbst oder in Absprache mit den Trauzeugen.

4 Monate im Voraus…

  • Beschaffung der Hochzeitsdekoration (Vasen, Tischläufer etc.).
  • Führen eines detaillierten Gesprächs mit dem Pfarrer, Priester oder dem freien Redner über den genauen Ablauf, die Zeremonienlieder und besondere Wünsche.
  • Auswahl der Musikstücke, insbesondere für wichtige Momente wie z.B. Einzug, Auszug, Ringübergabe und den Hochzeitstanz – Tanzkurs
  • Erwerb von Ringkissen, Hochzeitskerze und Blumenkörbchen.
  • Organisation von Spielen oder Aktivitäten für Kinder oder allgemeine Unterhaltung während der Hochzeit.

3 Monate im Voraus…

  • Organisation des Sektempfangs und Fingerfoods.
  • Beschaffung einer Briefbox für Glückwunschkarten.
  • Vorbereitung der Gastgeschenke.
  • Kauf oder Organisation eines Gästebuchs, eventuell durch die Trauzeugen.
  • Erwerb eines Stammbuchs.
  • Reservierung eines Restaurants für einen Restaurantbesuch nach der standesamtlichen Trauung.
  • Eventuell Zubehör besorgen, zum Beispiel für eine Candybar.

2 Monate im Voraus…

  • Termin beim Friseur für die Braut reservieren, inklusive Haarschnitt und Färbung, etwa 2 Wochen vor der Hochzeit.
  • Die Anwesenheit aller Gäste bestätigen oder um Bestätigung bitten und darauf basierend die endgültige Gästeliste erstellen.
  • Zudem die Gesamtzahl der Gäste an die Location und das Catering-Unternehmen kommunizieren.
  • Das genaue Menü oder Buffet für die Feier festlegen.
  • Die Gestaltung der Menü- und Tischkarten entwerfen und drucken lassen.
  • Mit dem Einlaufen der Hochzeitsschuhe beginnen, um optimalen Tragekomfort zu gewährleisten.
  • Die Gestaltung des Kirchenhefts planen und in Auftrag geben.
  • Vorbereitung der Hochzeitsrede.

1 Monate im Voraus…

  • Erstellung des Sitz- und Tischplans für die Hochzeitsfeier.
  • Termin für die Anprobe der Hochzeitskleidung vereinbaren und gegebenenfalls Anpassungen vornehmen lassen.
  • Vorbereitungen für die bevorstehende Hochzeitsreise treffen, einschließlich einer Packliste und möglicherweise notwendiger Impfungen.
  • Organisation und Durchführung des Polterabends und/oder des Junggesellen-/Junggesellinnenabschieds.
  • Auswahl und Besorgung eines Geschenks für die Trauzeugen.
  • Buchung eines Friseurtermins für den Bräutigam.
  • Planung für die Nacht vor der Hochzeit, üblicherweise getrennt für Braut und Bräutigam.

1 Woche vorher…

  • Den präzisen Ablauf und die Planung mit allen relevanten Personen besprechen.
  • Den detaillierten Zeitplan an sämtliche Dienstleister senden und die Termine erneut bestätigen lassen.
  • Bei Bedarf die Kontaktdaten der Trauzeugen auch dem Fotografen übermitteln.
  • Eine abschließende Überprüfung der Gästeliste durchführen und bei etwaigen Änderungen die Location und das Catering benachrichtigen.
  • Die Vorbereitungen für die Flitterwochen treffen, einschließlich des Packens.
  • Das Üben der neuen Unterschrift in Angriff nehmen.
  • Die Getränke für den Empfang mit Sekt organisieren, falls diese nicht bereits von den Trauzeugen oder der Location bereitgestellt werden.

1-2 Tage vorher…

  • Die Kleidung und die dazugehörigen Accessoires sorgfältig arrangieren und schützen.
  • Alle erforderlichen Gegenstände für die Trauungszeremonie, den Sektempfang sowie den gesamten Hochzeitstag bereitlegen.
  • Die Kontaktdaten aller gebuchten Dienstleister an die Trauzeugen weitergeben.
  • Die finanzielle Vorbereitung für die Dienstleister vornehmen.
  • Den Aufbau und die Dekoration in der Veranstaltungslocation überprüfen.
  • Termine für Maniküre, Pediküre und Augenbrauenzupfen arrangieren.

Ihr könnt sehen, dass es eine Fülle von Details zu berücksichtigen und an viele Dinge zu denken gibt. Während der Zeit ist es wichtig, Entspannungstage zu nehmen, in denen Ihr nicht ständig mit Planungen beschäftigt seid.

Es lohnt sich, zu überlegen, welche Aufgaben Ihr abgeben könnt, um den Fokus auf die Aspekte zu legen, die Euch die größte Freude bereiten. Denkt daran, dass es ebenso wichtig ist, Momente für Euch zu haben.

Falls Ihr Unterstützung bei der Hochzeitsplanung benötigt, bin ich gerne für Euch da. Gemeinsam können wir ein individuelles Design-Konzept entwickeln und eine Hochzeit planen, die genau Euren Vorstellungen entspricht. Durch meine Hilfe könnt Ihr Eure Vorbereitungszeit entspannter gestalten und Euch auf die schönen Aspekte Eurer Hochzeit konzentrieren.

Kontaktiert mich gerne und vereinbart ein kostenfreies Beratungsgespräch. Ich freue mich auf Euch!

Seit Ihr Euch unsicher, ob Ihr eine Hochzeitsplanerin in Betracht ziehen wollt? Es gibt ja so viele Klischees über Hochzeitsplaner! Schaut Euch dazu gerne meinen Blogeintrag zum Thema „Warum eine Hochzeitsplanerin buchen?“ an.

Close
m

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Fusce neque purus, eleifend vel sollicitudin ut.

Instagram

@cp_hochzeitsplanung_neuss

Follow Us

Solene@qodeinteractive.com